Banner_advent-e_2018_120x300px

Anderswo studieren

Weitere Orte:

Es gibt weitere Studienorte und Ausbildungsstätten im Bereich der EKD.
Du mußt beachten:
Abschlüsse und Inhalte unterscheiden sich hier sehr voneinander. Nicht alle Ausbildungs- und Studienorte entsprechen den Einstellungsvorausetzungen, die die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers vorsieht und anerkennt.

Anerkannt ist:

Die Regelausbildung für den DiakonInnenberuf in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers ist das Studium der Religionspädagogik in Verbindung mit dem Studium des Sozialwesens an einer Fachhochschule einschließlich der entsprechenden Berufspraktika (Doppeldiplomierung bzw. doppelter BA). An der Hochschule Hannover kann dieses Studium an der Fakultät V absolviert werden.
Näheres regelt die sogenannte „Diakonenverordnung“ der Landeskirche Hannovers. Diese ist bei Kerstin Dede erhältlich.

Unterscheide und recherchiere ...

Zum Studium bzw. zur Ausbildung als DiakonIn gibt es also immer mehrere Möglichkeiten.
Vor der Entscheidung für eine Ausbildung/ein Studium und der Wahl der Ausbildungseinrichtung ist es ratsam, sich über die Anerkennung der Ausbildung beim zukünftig angestrebten Anstellungsträger/der jeweiligen Landeskirche zu informieren, da nicht alle Ausbildungen in gleicher Weise überall anerkannt sind. Es gibt:

  • Ein Studium an Evangelischen Fachhochschulen
  • Ein Studium an staatlichen Hochschulen
  • Eine Ausbildung in Diakonatsgemeinschaften des VEDD
  • Eine Ausbildung an missionarischen Ausbildungsstätten
 

Landeskrichliche Beratung bei:

Kerstin Dede

Tel.: 0511 1241-555

Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.
Landeskirchliche Beauftragte für Diakone und Diakoninnen